RETRO CLASSICS COLOGNE

Pressemitteilungen

Legenden mit Pferd im Wappen

Nr. 8

Auf der RETRO CLASSICS® COLOGNE kommen Porsche-Fans voll auf ihre Kosten / Weltpremiere für die „Neuauflage“ des 935 K3 von Le Mans

Manche Automobile umgibt ein Mythos. Es sind vor allem die Siegerfahrzeuge großer Rennen, welche regelmäßig die Phantasie beflügeln. Von Beginn der Siebziger an etwa konnte die Marke Porsche etliche Triumphe bei den 24 Stunden von Le Mans verbuchen, so auch 1979 mit einem 935 K3 von Porsche Kremer Racing. Diesen Wagen präsentiert der Kölner Rennstall nun als exklusiven Vertreter der Abteilung NEO CLASSICS auf der RETRO CLASSICS® COLOGNE (Halle 4.2, Stand A62).

In den „goldenen“ Jahren des Rennsports zählte der nur 13 Mal gebaute Kremer-Porsche 935 K3 zu den erfolgreichsten Rennwagen überhaupt. Mit der Neuauflage K3R wird nun ein Traum wahr: Das auf Basis eines Porsche 997 in Handarbeit gefertigte, optisch originalgetreue Unikat besitzt eine Straßenverkehrszulassung – für die Konstrukteure ein kleines Abenteuer im Dschungel der Bürokratie.

Dass das aufwändige Projekt seine Weltpremiere auf der RETRO CLASSICS® COLOGNE feiert, findet Eberhard Baunach, Inhaber der in Köln-Ossendorf ansässigen Firma, äußerst stimmig: „Wo sonst als in seiner Heimatstadt könnten wir ein solches Fahrzeug der Öffentlichkeit präsentieren?“

Dort glänzt der K3R im Kreise seiner Familie: Am Kremer-Stand ist er direkt neben seinem Urahn ausgestellt, dem 935 K3 in der berühmten „Jägermeister“-Lackierung. Auch der Vorgänger des K3, der „Vaillant-Porsche“ 935 K2, ist auf der Messe zu bewundern (Renngemeinschaft Scuderia Colonia in Halle 4.1, Stand A51).

Einen wahren Leckerbissen für alle Porsche-Fans bietet schließlich der Leverkusener Spezialist Hapke Originalrestauration, der Stücke aus der Sammlung des Dänen Hartmut Abl zeigt – darunter ein seltenes 356 Carrera 2 GS Cabrio von 1963, das in Köln zum ersten Mal auf einer Verkaufsausstellung öffentlich angeboten wird, sowie einen Porsche 356 T2 „Pushrod“ Speedster von 1958, mit dem der „King of Carrera Speedster“ Bruce Jennings bei verschiedenen Rennen in der SCCA erfolgreich war.

 

Über die RETRO CLASSICS® COLOGNE:
Die Schwesterveranstaltung der weltgrößten Oldtimer-Messe, der Stuttgarter RETRO CLASSICS®, öffnet in diesem Jahr erstmals ihre Pforten in der Autostadt Köln. Händler, Fans und Sammler aus der Metropolregion Rhein-Ruhr, dem angrenzenden europäischen Ausland und der ganzen Welt dürfen sich auf ein breites Angebot an Oldtimern, Youngtimern, NEO CLASSICS, Raritäten und Teilen freuen, das durch hochkarätige Sonderschauen und ein ebenso informatives wie unterhaltsames Rahmenprogramm abgerundet wird. Eine kompakte Messe auf rund 60.000 m² Fläche, die „gut in unsere Stadt passt“, wie die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker zu Recht findet.

Termin: 24. bis 26. November 2017, Koelnmesse
Weitere Informationen und Bilder zur RETRO CLASSICS® COLOGNE im Internet unter www.retro-classics-cologne.de

Pressematerial downloaden