Sonderschauen

Einzigartige und absolut sehenswerte Sonderschauen gehören unter Oldtimerfreaks zu den Highlights des Jahres. Auf der RETRO CLASSICS® COLOGNE sehen Sie hier die schönsten automobilen Schätze.

Halle 6

Stutz at Cologne – Luxusautomobile made in USA

Mit ihren Revival-Cars prägte die US-Marke Stutz Motor Car of America in den Jahren zwischen 1970 und 1988 die amerikanische Automobilwelt. Der Name war eine Hommage des Gründers James O’Donnell an die vor dem Zweiten Weltkrieg sehr erfolgreiche Marke Stutz, deren Fahrzeuge als klassisches Vorbild dienten, ohne jedoch in einer rechtlichen Beziehung zueinander zu stehen.

In der 20-jährigen Firmengeschichte, die im Jahr 1968 und damit vor exakt 50 Jahren begann, verkaufte Stutz ab 1970 etwa 600 Fahrzeuge. Einzigartige Automobile, die auch Berühmtheiten wie Elvis Presley, Dean Martin oder Curd Jürgens in ihren Bann zogen. Die „neuen Stutz“ wurden im Retro-Look von Virgil Exner designt, der klassische Elemente des Automobildesigns der 1930er Jahre bewusst aufnahm, ohne wirklich eine Kopie darzustellen. Charakteristisch sind unter anderem die geschwungenen Chromleisten, der große Kühlergrill und die lange, exponiert geformte Motorhaube.

Auf der RETRO CLASSICS® COLOGNE können Sie ein gutes Dutzend dieser Fahrzeuge in einer so noch nie dagewesenen Sonderschau bestaunen und in das Amerika der 70er und 80er eintauchen.

Bildrechte: MOTORWORLD Group

Michael Schumacher Private Collection

Er ist der erfolgreichste Rennfahrer der Formel-1-Geschichte, Idol und sportliches Vorbild einer ganzen Generation: Michael Schumacher, 1969 in Hürth-Hermülheim bei Köln geboren, errang zwischen 1991 und 2012 insgesamt sieben Weltmeistertitel, 91 Siege und 155 Podestplatzierungen – und wurde im Juli dieses Jahres in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen. Ab Frühjahr 2018 haben Fans der Rennfahrerlegende die Möglichkeit, in der neuen Motorworld Köln – Rheinland die Dauerausstellung „Michael Schumacher Private Collection“ zu bestaunen. Die Motorworld Group präsentiert auf der RETRO CLASSICS© Cologne erste automobile Highlights und Erinnerungsstücke aus der wertvollen Sammlung und macht neugierig auf das, was kommt.

Für „Schumi“-Fans wird ein Traum wahr: Neben Pokalen, Bekleidung und persönlichen Memorabilien Schumachers sind auf der Messe auch zwei Fahrzeuge zu sehen, automobile Eckpunkte einer beispiellosen Karriere: ein Kart aus frühen Anfangstagen und einer jener legendären Formel-1-Boliden, mit denen der sympathische Rheinländer später seine sensationellen Rennerfolge feierte. Ganz nebenbei erzählen die Exponate auch ein Stück Mobilitätsgeschichte: Die Michael Schumacher Private
Collection gilt weltweit als eine der bedeutendsten des Motorsports, umfasst weit mehr als zwei Dekaden. Neben den ausgestellten Fahrzeugen erwartet die Formel-1-Kenner noch eine weitere Überraschung auf dem Motorworld-Stand: ein Renault R25 von 2005, das Weltmeister-Auto von Fernando Alonso, der beim Rennen in San Marino im selben Jahr mit einem Duell gegen Michael Schumacher für Schlagzeilen sorgte.

Halle 5.2

 

 

Vorkriegs-Juwelen und Kölner Pioniere

Saulius Karosas ist ein Mann mit vielen Facetten: Ingenieur, erfolgreicher Unternehmer und Gründer einer Stiftung, die seinen Namen trägt. In Oldtimer-Kreisen kennt man ihn als bedeutenden Sammler
seltener Vorkriegsfahrzeuge, unter denen sich auch etliche Modelle aus der legendären Karosserie-Schmiede Erdmann & Rossi befinden. Einige der schönsten Stücke seiner exklusiven Kollektion sind nun auf der RETRO CLASSICS® COLOGNE zu sehen – mit lokalen Bezügen zur Autostadt Köln.

So findet sich unter den Exponaten etwas ein Horch 930V, Baujahr 1939, ein Adler Trumpf Junior von 1936 oder ein Hispano-Suiza H6B Torpedo aus dem Jahr 1924.

Die Geschichte der Autostadt Köln

In Köln regiert der Karneval, das weiß jeder. Weit weniger bekannt ist, dass die Stadt auch eine lange Tradition im Kraftfahrzeugbau besitzt, in welcher sie Autohochburgen wie Stuttgart oder Wolfsburg in nichts nachsteht. So wurde der erste Otto-Motor Mitte der 1860er in der Kölner Servasgasse konstruiert und im Stadtteil Ehrenfeld 1899 die Firma „August Horch & Cie“ gegründet. Die günstigen Verkehrsanbindungen, die Nähe zum Ruhrgebiet sowie zum 1927 eingeweihten Nürburgring machten
den Kölner Großraum schon früh zu einem bedeutenden europäischen Produktionsstandort. Auf der RETRO CLASSICS® COLOGNE eröffnet die Sonderschau „Geschichte der Autostadt Köln“
einen spannenden Blick zurück zu den Anfängen.

Halle 4.1

Historische Traktoren

Traktoren sind eine Spezies, die von Anfang an dabei waren und wohl auch immer sein werden. Denn sie sind in dem Alltag vieler nicht mehr wegzudenken. Mit der Sonderschau „Historische Traktoren“ wollen wir den Nutzfahrzeugen gedenken, die uns die Arbeit und somit auch das Leben in der
Vergangenheit erleichtert haben. 

Die Bulldog- und Schlepperfreunde, die sich diesem Thema mit viel Leidenschaft widmen, zeigen unter anderem eine Breda Militärzugmaschine TP 40 aus dem Jahr 1937 und eine Miag LD 20 aus dem Jahr 1938. Ein besonderes Highlight ist außerdem die Lanz Lokomobile mit Baujahr 1910.

Historische Nutzfahrzeuge und Omnibusse

Die Nutzfahrzeug Veteranen Gemeinschaft e.V. (NVG), gegründet im Jahr 1996 als Zusammenschluss von Besitzern und Freunden historischer Nutzfahrzeuge, präsentieren in Köln nicht nur historische Nutzfahrzeuge, sondern auch historische Omnibusse. Auf über 900 m² werden in der Halle 4.1 bei dieser Sonderschau seltene und einzigartige Exponate zu sehen sein.